Vernehmlassungsantwort zur Umsetzung des Ärztezulassungsstopps im Kanton Zürich

Vernehmlassungsantwort zur Umsetzung des Ärztezulassungsstopps im Kanton Zürich

Der Verband der invasiv und akutmedizinisch tätigen Spezialärztinnen und -ärzte FMCH lehnt die für die Umsetzung des Zulassungsstopps definierten Höchstzahlen ab. In der Vernehmlassungsantwort zum Entwurf der Verordnung über die Festlegung der Höchstzahlen für Ärztinnen und Ärzte im ambulanten Bereich im Kanton Zürich betont die FMCH zudem grundsätzlich: Der national geltende Zulassungsstopp für Ärztinnen und Ärzten, die zulasten der obligatorischen Krankenpflegeversicherung (OKP) abrechnen dürfen, wird qualitätsmindernde Tendenzen verschärfen und dementsprechend weitreichende Folgen haben.

Vernehmlassungsantwort FMCH

Vollständige Medienmitteilung