HSM: Brief an die Gesundheitsdirektor*innen der Plenarversammlung der IVHSM

Die FMCH hat sich gemeinsam mit der Schweizerischen Belegärztevereinigung (SBV) und ospita mit einem öffentlichen Brief an die 26 Gesundheitsdirektorinnen und Gesundheitsdirektoren in der Plenarversammlung der IVHSM gewandt.

Wir beoachten die Zuordnungen zur HSM mit zunehmender Sorge. In unserem Schreiben weisen wir insbesondere darauf hin, dass eine Zuordnung nicht-seltener Behandlungen zur HSM negative Auswirkungen auf die Versorgungssicherheit hat und dadurch regionale Versorgungsproblemen entstehen können.

Wir fordern, dass eine genau Definition des Seltenheitsbegriffs – als zentralem Kriterium – vorgenommen werden muss (im Sinne eines fachlichen Konsenses, etwa über eine Arbeitsgruppe) und bis dahin keine weiteren Zuordnungen vorgenommen werden. Anschliessend sind die bisherigen Zuordnungen anhand der Definition zu überprüfen.

Offener Brief an die IVHSM

Ergänzend weisen wir auch gerne auf die nachfolgende Stellungnahme von swiss orthopaedics hin:

Stellungnahme swiss orthopaedics