FMCH

Die FMCH

Die FMCH wurde am 18. September 2004 in Bern gegründet. Sie ist aus zwei Organisationen, der Union Schweizerischer Chirurgischer Gesellschaften und der Vereinigung operativ-invasiver Fachgesellschaften (FMS) hervorgegangen. Die heutige FMCH ist eine standespolitische Organisation, die sich mit allen wichtigen gesundheitspolitischen Themen befasst.
Sie ist der Dachverband von 19 chirurgisch und invasiv tätigen Fachgesellschaften und drei Berufsverbänden. Sie ist in allen Gremien der FMH, insbesondere in der Delegiertenversammlung der FMH und in der Ärztekammer vertreten.

Ziele

Ziel und Zweck der FMCH ist der Zusammenschluss chirurgischer und invasiv tätiger Fachgesellschaften und Fachgruppierungen. Die FMCH unterstützt ihre Mitglieder in der Vertretung deren gesundheits- und standespolitischer Interessen. Die Motive und Ziele ihres Handelns sind, eine qualitativ und technisch hochstehende medizinische Versorgung der Bevölkerung zu garantieren.

Dazu koordiniert und bündelt sie die gemeinsamen Interessen der Mitglieder in den Bereichen:

Die FMCH bietet ihren Mitgliedern ausserdem diverse Dienstleistungen an.

Für Mitglieder sowie Patientinnen und Patienten werden auf der Website zusätzlich nützliche Informationen zur Verfügung gestellt.

Erfolge

Im Sommer 2012 hat die FMCH die Lancierung des Referendums gegen die Managed Care-Vorlage initiiert. Zusammen mit anderen Organisationen hat die FMCH massgeblich dazu beigetragen, dass der Gesetzesentwurf, welcher einen faktischen Managed Care-Zwang vorgesehen hätte, vom Stimmvolk mit 76 Prozent verworfen wurde.

Die FMCH will proaktiv und konstruktiv zur Lösung der Probleme im schweizerischen Gesundheitswesen beitragen. So hat sich die FMCH für ein funktionsfähiges Fallpauschalen-System eingesetzt. Die FMCH ist überzeugt, dass ein Preissystem im Spitalbereich zu mehr Wettbewerb führt und damit qualitativ hochstehende und finanzierbare Leistungen ermöglicht.

Wie sich die FMCH zu anderen wichtigen Themen positioniert, finden Sie unter Politik/Medien.

Struktur

Die FMCH ist als Verein aufgebaut. Oberstes Organ (Legislative) der FMCH ist die Plenarversammlung, die Versammlung der Delegierten der Fachgesellschaften, die dem Vorstand (Exekutive) die Aufträge erteilt und die Vorstandstätigkeiten überwacht. Der Delegiertenrat ist das Bindeglied zwischen der Plenarversammlung und dem Vorstand.

Die aktuellen Statuten der FMCH finden Sie untenstehend.
Statuten FMCH

Organigramm der FMCH