Bundesrat genehmigt Tarifvertrag zur Reproduktionsmedizin

Die FMCH freut sich mitteilen zu dürfen, dass der Bundesrat einen Tarifvertrag zur pauschalen Vergütung von elf ambulanten Leistungen im Bereich der Reproduktionsmedizin genehmigt hat. Der Vertrag wurde zwischen H+ Die Spitäler der Schweiz, dem Verband der invasiv und akutmedizinisch tätigen Spezialärztinnen und -ärzte (FMCH) und santésuisse abgeschlossen. Zur Pressemitteilung des Bundesrates geht es hier und zum Artikel auf medinside.ch hier.